Mit dem Auto übers Meer

 

maritime Lösungen mit dem Auto übers Meer

„Was tun, wenn die Motoryacht nicht für einen Landausflug taugt?“, das fragt sich der Eigner der 17 Meter langen „Troll“. Denn so schön die Fahrt über das Meer auch ist, irgendwann muss angelegt werden, um Nachschub zu besorgen und auch Land und Leute kennenzulernen. Schnell steht für ihn fest, dass er an Bord unbedingt Platz für ein Auto benötigt. Gemeinsam mit einem Konstrukteur setzt die Gebr. Friedrich Schiffswerft diesen Wunsch um. Zunächst wird die Yacht um 2,5 Meter verlängert. Danach bauen wir unter Deck eine Garage ein. Der besondere Clou: Per Knopfdruck lässt sich das Auto mit Hilfe einer Hubbühne an Land befördern. Schöner Nebeneffekt des Umbaus: durch die Verlängerung des Schiffs sieht die Yacht nun noch eleganter aus.

Zum Seitenanfang